Grip-Belag

Grip-Raubelag / Farbgrip
 
Der Gripbelag kann einerseits für eine Verbesserung der Griffigkeit und andererseits zur farbliche Gestaltung von Plätzen, Verkehrsflächen, Begegnungszonen, etc. verwendet werden. Die Aufbringung ist sowohl auf Asphaltflächen als auch auf Betonflächen möglich. Das Auftragen des Harzes erfolgt unter Einsatz von speziellen Geräten, anschließend wird der jeweilige Gesteins- /Sandzuschlag eingestreut.
 
Bei Verwendung von Gripbelag für die farbliche Gestaltung, können eine Vielzahl von Zuschlagsstoffen/Gesteinen verwendet werden. Eine Einschränkung der Möglichkeiten ergibt sich nur durch die möglichen zusätzlichen Anforderungen an den Zuschlagsstoff.
 
Zu unterscheiden ist der Grip-Raubelag für mehr Griffigkeit, und der Farbgrip zur Gestaltung.

Vorteile:
Wartungsaufwand ist sehr gering
Erhöhung der Rauigkeit z.B. bei Straßen mit hohem Unfallrisiko (Kurven)
Standardmarkierung ist rutschig, Farbgrip nicht (z.B. für Radfahrer)
Standardmarkierung ist nicht so dauerhaft wie der Farbgrip
Sehr viele unterschiedliche Farbgestaltungen möglich